Vorratshaltung Gemeinde Freiburg

Fangen Sie klein an...

Familien mit Kindern

Familien mit kleinen Kindern und Babys müssen ihren Vorrat genau überlegen und planen. Es ist an vieles zu denken, was im normalen Vorratsprogramm nicht groß erwähnt wird. Deshalb möchte ich hier speziell auf Familien mit Kindern eingehen.

Nur das lagern, was auch gegessen wird!Wer keinen Dinkel oder Hafer ist, wird ihn auch in Notzeiten nicht essen. Das gilt vor allem für Kinder.

Hier eine kleine Liste mit Lebensmitteln, die von Kindern gerne gegessen werden:

Müsli
Nudeln mit Soße
Getrockenete Apfelscheiben/Aprikosen/Pflaumen
Bananenscheiben, getrocknet
Zwieback
Kekse
Schokolade (auch für Erwachsene wichtig!)
Suppen (z.B. Hühnersuppe aus der Dose)
Apfelmus
Apfelsaft (mit Wasser als Schorle)
Traubensaft (mit Wasser als Schorle)
Reiswaffeln
 

Wichtig für Familien mit Kindern

Notfallzentrale für Vergiftungen
Telefonnummer und Infoblatt im Downloadbereich

 

 

 

     TIPPS von Eltern mit Kleinkindern

  • Sinnvoll kann Babybrei im Vorrat sein, der nur mit Wasser angerührt werden muss. Ideal auch für Erwachsene oder Personen, die Schonkost brauchen.
  • Feuchttücher - ganz wichtig und überall einsatzbereit, ersetzt auch mal die Dusche.
  • Traubenzucker und Steinsalz/Meersalz, evtl Kaliumbrausetabletten als Elektrolythersatz bei Durchfall und Erbrechen.
  • Spielzeug gehört auf alle Fälle in den Notfallrucksack, Teddy oder Schmusetuch und Decken, Kissen
  • Wasserbedarf für einen Säugling/Baby ca. 1 Liter am Tag einkalkulieren

Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!